Sie sind hier: Public Relations Situationsanalyse (IST) Image 5: Reise-Markt Deutschland 2005  
 SITUATIONSANALYSE (IST)
Image 1: Bekanntheit
Image 2: Besucherzahlen
Image 3: Charakteristika
Image 4: Tourismus im Vogtland
Image 5: Reise-Markt Deutschland 2005
Image 6: Gesellschaftliche Trends
Image 7: Geopolitische Lage
Image 8: Kulturelle Identität
Image 9: Marketing
Image 10: Corporate Identity und Werbeformen
 PUBLIC RELATIONS
PR-Konzeption für das Vogtland
Aufgabenstellung
Vorwort
Situationsanalyse (IST)
SWOT-Analyse

IMAGE 5: REISE-MARKT DEUTSCHLAND 2005
 

Am 25. Juni 2005 lief über den dpa-Newsticker:
Deutsche Urlaubsziele gut gebucht
Frankfurt/Main - Urlaub in Deutschland liegt auch in den diesjährigen Sommerferien im Trend. Vor allem an der Küste, aber auch in Baden-Württemberg und Sachsen sind Hotels, Pensionen und Ferienwohnungen gut ausgelastet. Das ergab eine Umfrage der dpa. Nach Angaben der Tourismusverbände buchen Urlauber immer häufiger erst kurzfristig. Obwohl die Preise meist auf Vorjahresniveau liegen, hält der Trend zu kürzeren Aufenthalten an. Zunehmend beliebter werden Aktiv-Urlaube wie Wandern und Radfahren.“

Fazit der Meldung: Urlaub in Deutschland ist nach wie vor beliebt. Der Trend geht hin zu Kurzreisen.

Das Forsa-Institut befragte am 10. und 11. März 2005 insgesamt 1.001 repräsentativ ausgewählte Bundesbürger. Das Ergebnis: Über die Hälfte aller Deutschen will in diesem Jahr in Urlaub fahren. 52 Prozent der Befragten planen bereits ihre Sommerreise, nur 37 Prozent wollen ihre freien Tage 2005 zu Hause verbringen. 11 Prozent der Bundesbürger haben sich noch nicht entschieden, ob sie dieses Jahr in Urlaub fahren werden.
Von denjenigen, die im Sommer verreisen, will jeder Vierte mehr Geld ausgeben als im Vorjahr. 25 Prozent der Befragten gaben an, ein größeres Budget einzuplanen, während nur 17 Prozent sich den diesjährigen Urlaub weniger kosten lassen wollen. Für 52 Prozent der Urlauber bleiben die Reisekosten im Vergleich zum Vorjahr unverändert.

Die Reiselust der Deutschen stellt also ein unvermindertes Potential dar. Trotz schlechter gesamtwirtschaftlicher Situation wollen die Bundesbürger daran auch nicht sparen. Laut Forsa-Umfrage steigt in diesem Jahr die Bereitschaft, für Urlaub Geld auszugeben, sogar wieder an.