Sie sind hier: Public Relations SWOT-Analyse Stärken  
 SWOT-ANALYSE
Stärken
Schwächen
Risiken
Chancen
 PUBLIC RELATIONS
PR-Konzeption für das Vogtland
Aufgabenstellung
Vorwort
Situationsanalyse (IST)
SWOT-Analyse

STÄRKEN
 

1. Das Vogtland bietet Gesundheit
Der Steckbrief ist eindeutig: eine Fläche von 1.309,84 km²; Bevölkerungs-Dichte 150 Einwohner pro km²; südwestlicher Ausläufer des Erzgebirges; in großen Teilen eine Mittelgebirgslandschaft; weitläufige Waldflächen mit sanften Hügeln und schönen Ausblicken.

Dieses Profil ist seit Jahren der Hauptgrund für die Reise ins Vogtland: 1999 stellte der TV Vogtland in seinem „Touristischen Marketingleitbild“ fest, dass das wichtigste Motiv der Gäste für die Vogtland-Reise die Landschaft und die Natur sind (Klingende Ferienregion, S.4). 2003 waren bei der Befragung durch PROJECT M „natürlich“ und „ruhig“ die Eigenschaften, die dem Vogtland am häufigsten zugeordnet wurden.

Damit assoziieren die Menschen mit dem Vogtland einen wichtigen aktuellen Trend: „Gesundheit“. Reppel+Partner definierte sie 2003 als einen von acht Megatrends. Die Analyse ergab weiter: In Deutschland besteht eine starke Nachfrage nach Gesundheits-Reisen, das Bewusstsein für das eigene Wohlbefinden und für eine gesunde Lebensweise wächst stark an. Gesundheit gilt als höchster Wert, deshalb sind viele Menschen bereit, dafür immer mehr Geld auszugeben. (SMWA, A 14 B 6)

Gesundheitsbewusste bekommen im Vogtland ein reiches Angebot: gesunde Luft und Ruhe, Bewegung in der Natur und Wellness-Urlaub im Heilbad.

1979 gaben übrigens 41 % bei einer Befragung an, wegen der Landschaft und der Natur ins Vogtland zu reisen. (Klingende Ferienregion, S.4)


 

Motive der Gäste für eine Reise ins Vogtland Quelle: Klingende Ferienregion Vogtland, S.4




 

2. Das Vogtland ist authentisch
Die Vogtländer besitzen eine ausgeprägte kulturelle Identität. Die Mundart ist noch lebendig, Vereine pflegen alte Bräuche und Trachten, zu Festtagen und Volksfesten wird das Brauchtum mit Stolz gepflegt. Vogtländische Gerichte haben bis in die moderne Zeit überlebt und werden heute als regionale Spezialitäten angeboten.

In der heutigen wirtschaftlich schwierigen Zeit befindet sich die Gesellschaft in einem Werte-Verlust und Werte-Wandel. Eine Region wie das Vogtland vermittelt da Beständigkeit und Sicherheit. Hier lebt mit der Pflege der Traditionen noch etwas von der „guten alten Zeit“, sie liefert Wärme und Geborgenheit. „So wie früher“, das kann man im Vogtland noch erleben, sei es beim Besuch des Freiluft-Museums, der alten Werkstätten von Musikantenbauern oder beim Besuch der Muldenberger Flößer, die als einzige in Deutschland ihre alte Kunst noch zwei Mal im Jahr zelebrieren.

Beide Stärken des Vogtlandes — Gesundheit und Authentizität — entsprechen einem weiteren Trend: dem Trend zur Sinn- und Sinnlichkeits-Gesellschaft. Sie strebt nach Erfüllung, sei es die Heimat-Nostalgie oder der Wunsch nach „Natur erleben pur!“ Die Menschen wollen entschleunigen, sie suchen Ruhe und Sinn. Sie wollen die Alltagswelt hinter sich lassen — gerade im Urlaub. (SMWA, A 14 B 4).


 

3. Das Vogtland ermöglicht Individualität
Wer das Vogtland bereist, weiß, dass es hier keinen Massentourismus gibt — und das gilt in zweifacher Hinsicht:

Im Vogtland ist Schlangestehen die Ausnahme. Es gibt keine Hetze und Stress, der einzelne Gast wird hier noch wahrgenommen. Gastfreundschaft wird im Vogtland noch groß geschrieben, der Gast gilt nicht nur als prall gefülltes Portemonnaie.

Auch wer eine Pauschalreise in das Vogtland bucht, ist immer auch ein Individual-Reisender. Ob es die Wellness-Woche in Bad Elster ist oder die Wanderung ohne Gepäck, der Gast kann immer ein paar Tage verlängern oder nicht geplante Abstecher einplanen.


 

4. Das Vogtland bietet kulturelle Schätze
Spitzen-Produktion, Musikinstrumenten-Bau, geologische Besonderheiten, technische Denkmäler, Raumfahrt-Zentrum — dies sind nur die fünf Highlights, die das Vogtland zu bieten hat.

Ob einzigartig in Deutschland, einmalig in Europa oder gar eine Superlative weltweit, viele Sehenswürdigkeiten im Vogtland verdienen das Prädikat „hochkarätig“ — das Vogtland besitzt auf seinen rund 1.400 km² Kulturdenkmäler ersten Ranges. Sie sind unnachahmlich und an keinem Ort der Welt wiederholbar.


 

5. Das Vogtland ist attraktiv ‘all over the year’
Das Vogtland besitzt alle Voraussetzungen für einen Urlaubs-Dauerbrenner: Die Region bietet in allen zwölf Monaten des Jahres Anreize — vom Wandern und Radfahren über Kultur-Trips und Wellness-Wochen bis hin zum Wintersport.

Für die Region ist das ein schweres Pfund, mit dem sie wuchern kann, sie besitzt das „Immer wieder kommen“-Potential. Oder anders gesagt: Es ist das Potential zur „zweiten Heimat“. Viele Urlauber bleiben einem einmal liebgewonnenen Ort treu. Umso leichter fällt das, wenn man dort sogar zu verschiedenen Jahreszeiten unterschiedliche Bedürfnisse befriedigen kann. Und nach einigen Jahren stellen diese Urlauber die Stammgäste der Urlaubsregion.