Sie sind hier: Public Relations SWOT-Analyse Schwächen  
 SWOT-ANALYSE
Stärken
Schwächen
Risiken
Chancen
 PUBLIC RELATIONS
PR-Konzeption für das Vogtland
Aufgabenstellung
Vorwort
Situationsanalyse (IST)
SWOT-Analyse

SCHWÄCHEN
 

1. Faszination und Assoziation fehlen
Das Vogtland ist nur wenigen bekannt. Diejenigen, die davon gehört haben, ordnen ihm „natürlich“ und „ruhig“ als Eigenschaften zu. Die Region weckt nur wenige Assoziationen — und damit in Zusammenhang steht die (mangelnde) Faszination oder — etwas provokanter — der ‚sex appeal’.

Soll heißen: Auch wenn ein Land oder eine Region nicht bekannt ist, so verbindet man doch oft allein mit dem Klang des Namens etwas. Vielen Landstrichen oder ihrer Bevölkerung eilt ein bestimmter Ruf voraus, man denke nur an „die Schwaben“ und ihre „Kehrwoche“. Oder es fällt einem ein berühmtes Gebäude ein, man kann mit dem Landstrich eine bestimmte Speise verbinden oder ein Getränk trägt seinen Namen.

Beim Vogtland aber hat sich die Identität seiner Bevölkerung, die Charakteristika und Güte der Landschaft und der Kultur nicht über die Landesgrenzen hinausgetragen. So konnte sich in der breiten Bevölkerung mit dem Vogtland keine Assoziation verbinden.


 

2. Das Klischee vom Alte-Leute-Urlaub
Wandern ist einer der Schwerpunkte, die das Vogtland seinen Gästen zu bieten hat. Aber: Bei dem Wort „Wandern“ erscheint vor dem geistigen Auge sofort ein Grüppchen von ältlichen Wandersleuten in Kniehosen, mit Wanderstock und Hut. Es hat sich ein Klischee in den Köpfen vieler Menschen festgesetzt: „Wandern, das machen doch nur alte Leute.“

Kein Bild für eine Zeit, in der ing-Sportarten — Nordic Walking, Spinning, Mountain Biking etc — und ihre Vermarktungsindustrie die Medien beherrschen. Kein Image, das jüngere Menschen oder Junggebliebene anspricht, die sich mit zeitgemäßen Sportarten beschäftigen wollen. So groß dieser Irrtum ist, so hartnäckig hält sich doch dieses Klischee — und überträgt sich auf die ganze Region.


 

3. Ein besetzter „Markt“
Das Vogtland bewegt sich in einer Themen-Nische — Gesundheits- und Aktiv-Urlaub — die bereits von anderen Regionen besetzt ist: dazu zählen etwa der Schwarzwald, der Harz, der Bayerische Wald, das Sauerland, das Erzgebirge, die Eifel und der Spreewald. Wie die Image-Analyse von PROJECT M gezeigt hat, besitzen sie alle einen hohen Bekanntheitsgrad. Im Vergleich zu ihnen ist das Vogtland ein „No name“- Produkt.

Bei der Darstellung handelt es sich um das Ergebnis der gestützten Befragung nach Bekanntheit, bei der das Vogtland mit 55 % auf den 7.letzten Platz landete. Der Schwarzwald lag mit 95 % auf Platz 2. (PROJECT, S. 8)